Rückblick 2019

Jahres – Hauptversammlung
am 09. Januar

Wir beginnen das Jahr mit 32 Mitgliedern. 6 Damen. 24 Herren und 2 Jugendlichen.
Im Ligaspielbetrieb stellen wir wegen Personalmangel nur 3 Mannschaften. 1x Regionalliga 2x Oberliga            

1. Ehrungen und Auszeichnungen 2019:
Annedore Hofer       
 25 Jahre im DSKV
Kirsten Weikunat  
20 Jahre im Klub
Martin Sievers    
  10 Jahre im Klub
♣    ♠    ♥    ♦
Unser Kassenwart Wolfgang Hoelge-Staats
,
tritt aus persönlichen Gründen von seinem Amt zurück. Er war seit 2002, also 16 Jahre, für das Finanzwesen unseres Klubs verantwortlich und tat das in vorbildlicher Weise, ohne Beanstandungen. Dafür danken ihm alle Vorstandsmitglieder besonders herzlich. Er wurde mit einem Präsent vom 1. Vorsitzenden und starkem Applaus der Anwesenden, verabschiedet.

Am 26.02.2011 wurde Wolfgang , für seine hervorragende Tätigkeit, mit der Bronzenen Ehrennadel des LV S-H/HH ausgezeichnet.
♣    ♠    ♥    ♦
Wahlen 2019:
1. Vorsitzender

Reinhold Baumgart ist für 2 weitere Jahre, bis Ende 2020, bestätigt worden.
Neuer Kassenwart:

Angela Baumgart ist für 2 Jahre, bis Ende 2020, gewählt worden.
Neuer Spielleiter:

Kirsten Weikunat ist für 2 Jahre, bis Ende 2020, gewählt worden.

Schriftführer & IN – Beauftragter:
Wolfgang Pehlke ist für 2 weitere Jahre, bis Ende 2020, bestätigt worden.
Kassenprüfer:
Brigitte Strehler als 1. KP scheidet aus. Klaus Staacken wird 1. KP und Sven Pfeil-Krüger wird neuer 2. KP.
♣    ♠    ♥    ♦

Sa. 12.01., Jubiläumsturnier 1. Kieler SC, Kieler Buben, Reiz an
Im Tandem siegten A. Baumgart/R. Baumgart SC Herz As Neumünster mit 5341 Pkt.

vor Neumann/Lucke SC Elbe Asse HH mit 5060 Pkt. und Bosch/Koch SC Reiz an Kiel mit 4991 Pkt.

Dann gab es bei “Skaterfolgen” eine längere Durststrecke” bis…
So. 21.07., 3 Serien-Turnier in Schwabstedt
Trotz “Urlaubszeit” und dem “höheren” Startgeld, nahmen doch 54 Einzelspieler den Kampf um die “attraktiven” Geldpreise auf. Tandem konnte, mit Extrastartgeld, auch gespielt werden.

Zudem gab es in jeder Serie 3x 3 Serienpreise. Und für einen akzeptablen Preis, gab es ein Mittagessen und Kaffee mit Kuchen. Da die Teilnehmerzahl “überschaubar” war, verlief auch alles reibungslos und ohne Probleme. Das Turnier besuchte von unserem Klub auch

Martin Sievers
Und das mit “Großem Erfolg”! Er wurde mit 849, 1825 und 1885, also 4559 Pkt. ganz “souverän”   “Turniersieger”!
Mit seinem Tandempartner, Gastspieler Rudi Jastrow , gewann er auch noch den Tandemwettbewerb.
Rudi gewann in der 1., Martin in der 2. und 3.Serie auch noch den jeweils 1. Serienpreis. Mehr geht bei einem Turnier ja kaum noch und brachte für beide auch ganz schön viel €.
Herzlichen Glückwunsch!
♣    ♠    ♥    ♦


Die Entscheidung über fortbestehen “Legienhof” in Kiel ist gefallen.
“Kein Skat” mehr im Legienhof!

Sa. 27.07., Sommerfest HA NMS

Wenn man die letzten Jahre, mit den erfreulich “hohen” Teilnehmerzahlen betrachtet, sind die heutigen 13 Teilnehmer, “oberflächlich” betrachtet, natürlich eine Enttäuschung. Doch das Interesse vieler Mitglieder an unserem Vereinsleben, hat merklich nachgelassen und zieht sich wie ein “Roter Faden” durch das bisherige Jahr. Der Vorstand und auch die “sehr aktiven” Mitglieder fragen sich, warum? Die bisher betroffenen, mit wenig Interesse, haben darauf noch keine Antwort gegeben. Dass muss aber geklärt werden und spätestens bei der nächsten JHV, ein “Hauptthema” sein. So darf und kann es mit unserem Klub nicht weiter gehen. Nun aber zum heutigen Tag. Nach einer kurzfristigen Absage am Samstag Morgen, einem unentschuldigten fernbleiben und einer vorher nicht gemeldeten Teilnahme, starteten wir, nach einem tollen, reichhaltigen gemeinsamen Frühstück, war wirklich für jeden Geschmack was dabei, mit 13 Einzelspielern und 5 angemeldeten “Spaßtandems” in den Tag. Skatmäßig waren Kirsten Weikunat und Wolfgang Pehlke verantwortlich.
Wie angekündigt, wurden die ersten 2 Serien auch für den ausgefallenen Spielabend am 16.07. gewertet und nach der Kaffeepause die 3. Serie des Tages gespielt. In jeder Serie wurden 3 Geldpreise als Serienpreise ausgespielt, deren Summe sich aus dem erspielten Verlustgeld ergab.
Das waren in der 1.S. Ralf Bäcker
mit 1355 ,
Jörg Leinbaum
mit 1332 und Klaus Staacken mit 1171 Pkt..
2. S. Karlheinz Karmann
mit 1560, unser Jugendlicher Leon Weikunat
mit 1235 und Werner Freymann
mit 1210 Pkt. und
in der 3. S. schaffte das Annedore Hofer
mit 1524,
Werner Freymann mit
1441 und Fritz Ewert mit 1430 Pkt.
In der Kaffeepause standen 2 Torten und ein Zitonenkuchen, dieser wurde von unserer Jugendlichen Pia Weikunat
gebacken, zur Verfügung.
Nach der 3. Serie und einer kurzen Auswertungszeit, standen die Sieger und platzierten fest. Im Einzel gab es 6 und im Spaßtandem, das von Leon Weikunat
ausgelost wurde,
3 Geldpreise zu gewinnen.
Die 6 Besten im Einzel: Karlheinz Karmann
4095 P., Werner Freymann 3568 P., Ralf Bäcker 3542 P., Jörg Leinbaum 3340 P., Klaus Rathje 3167 P. und Klaus Staacken 3127 P.
Die 3 Besten Tandems: Kh. Karmann/Kl. Staacken
7222 P., Kl. Rathje/A. Hofer 6275 P. und R. Bäcker/F. Ewert 5864 P.
Zum Abschluss des Tages dann das gemeinsame Abendessen nach vorheriger Auswahl, was auch allen wieder sehr gut schmeckte. Ein besonders “Danke” an Wirtin Carmen
und ihr “Ein Frauenteam” für die perfekte “Rundumbetreuung” und an alle Teilnehmer, für ihr “diszipliniertes” Auftreten.
So ging dann ein langer, schöner Tag zu Ende.
Hier noch weitere Bilder
Gemeinsames Frühstück.  Für jeden Geschmack was dabei und genug
 

1. Serie Skat
 

2. Serie Skat
 

   Kaffeepause
 

    3. Serie Skat


Warten auf die Siegerehrung


 Die 3 besten, ausgelosten Tandems. 1. (Mitte) Kh. Karmann/Kl. Staacken, 2. (Links) A. Hofer/Kl. Rathje, 3. (Rechts) R. Bäcker/F. Ewert
 

Die 3 Besten im Einzel,

von links Karlheinz Karmann, Werner Freymann, Ralf Bäcker
 
            ENDE


So 18.08., LV Damen Pokal mit Herren & Mix Wertung in Neumünster


Na, das war doch endlich mal sehr erfreulich. Teilnehmer aus allen Verbandsgruppen des LV 2.

33 Damen und 20 Herren, sowie 18 MIX – Paarungen, spielten um 9/5/5 Geldpreise.
Bei den Herren siegte ganz kapp, mit 2831 Pkt., Wolfgang Pangritz, SC Reizende Hamburger vor Stefan Jung,  SC Heide mir 2829 Pkt. und Volker Prahm, Hansa Hamburg mit 2553 Pkt.
Beim Mix gewannen
M. Evers/St. Jung, SC Heide mit 5355 Pkt. vor H. Karge/W. Pangritz Reizende Hamburger mit 5017 Pkt. und Inge & Peter von Holt, Trave Buben mit 4852 P.
Von uns waren dabei: Angela & Reinhold Baumgart,  Annedore Hofer & Wolfgang Pehlke, Gastspielerin  Gabi Sievert & Martin Sievers. Sie spielten so Im Mix und im Einzel.
Angela  legte schon eine “super” 1. Serie hin und ließ eine “gute” 2. folgen.

Das reichte dann bei den Damen auch für den “Gesamtsieg”!

 
Nord Pokal am 01. Sep.
Der Faden des Erfolges für HA NMS ist “gerissen”!
Stellten wir in den letzten 6 Jahren, in allen Wettbewerben, immer
die “Sieger”, klappte das in diesem Jahr nicht.

So. 20.10., 10. RLT in Kropp
Im Tandem gewannen, ganz souverän, Stefan Treder/Kurt Hildebrandt,  HA NMS/Bad Segeberg mit 5496 Pkt., vor Harald Paulsen/Helga Wedell, Harrislee mit 4657 Pkt. und Dirk Keppler/Ecki Klein, SC E`förde mit 4406 Pkt.
 
Im Einzel war es knapper. Es gewann Stefan Treder, HA NMS mit 2764 Pkt. vor Kurt Hildebrandt, Bad Segeberg mit 2732 Pkt. und Holger Petersen, SC Jübek mit 2706 Pkt

♣    ♠    ♥    ♦
Wir haben ab Oktober wieder ein “junges”, neues Mitglied.
Dennis Lorenzen

Er spielt erst sehr kurze Zeit Skat, hat aber schon einiges “drauf”.
Eine schnelle Auffassungsgabe. Wird nicht lange dauern, bis er mit
den “alten Skathasen”, mithalten kann.

Norddeutsche Schüler/Jugendmeisterschaft Am 30.11. –  01.12.
Toller Erfolg für einen unserer Teilnehmer.
Leon Weikunat
wurde “Vizemeister”! BRAVO Leon!
Mit diesem Erfolg, erspielte er sich auch das “Skatabzeichen in Bronze”.
Wir sind stolz auf Dich und freuen uns, Dich in unserem Klub zu haben.
Bleibe dem Skatspiel treu, dann können wir sicher noch oft über Dich berichten.


Unsere Besten 2019

Die letzte Serie ist am 17.12. gespielt und es gab keine Veränderungen mehr. Wie schon seit einiger Zeit absehbar, wurde Olaf Marquardt, wie schon 2018
wieder “Klubmeister”
Bei ihm kann man wirklich sagen: “Klasse setzt sich meistens durch”!
♣    ♠    ♥    ♦
Angela Baumgart
wurde beste Dame 
         
 Hier gab es lange Zeit ein “enges Rennen”, erst in den letzten Wochen, konnte sich Angela von ihren Konkurrentinnen absetzen
♣    ♠    ♥    ♦
Ralf Bäcker wurde bester bei den Herren
Er musste darum allerdings nicht “groß kämpfen”, sondern lediglich sicherstellen, dass er 50 Serien schafft. Sehr frühwar klar, dass kein weiterer Herr in die Ranglistenwertung kommt..

Jahrsabschlussfest am 22.12.

Dieses Jahr mal, mit 27 Teilnehmern, eine der Veranstaltung angemessene Beteiligung.

Draußen sieht es nicht nach “Winter” aus. Es ist nicht besonders kalt und es schneit auch nicht. “Herbstwetter”!
Nachdem alle Teilnehmer eingetroffen waren, Rudi Penske schaffte es aus gesundheitlichen Gründen nicht, eröffnete unser 1. Vorsitzender Reinhold Baumgart, gegen 14:15 Uhr den Festtag. Wirtin Carmen mit ihrem “Team”, hatte den Saal “festlich geschmückt” und für unser Vorhaben vorbereitet.
Nach Auslosung, begannen wir mit dem üblichen 2 – Serien Skatturnier, bei dem wieder
jeder Teilnehmer einen, je nach Platzierung, Sach – oder Geldpreis gewinnen konnte. Zusätzlich spielten wir noch einen Preisskat mit Tandemwertung, wobei die Zusammensetzung der Tandems, ausgelost wurde und so, vor der Siegerehrung, keiner wusste, mit wem seine Pkt. zusammengerechnet werden. Die Leitung dafür übernahm Ralf Bäcker.
Nach der 1. Serie Skat, wurde die Kuchen/Tortentafel eröffnet. Angela & Reinhold Baumgart stifteten 3 Torten, die Mutter von Skatfreund Martin Sievers auch eine und Martina Sager einen Kuchen. “Super, Klasse”, war die Meinung aller. Den “Sponsoren” hierfür herzlichen Dank. Danach ging es mit der 2. Serie Skat weiter. Da  heute dabei nicht so sehr auf die Zeit geachtet wurde, konnte erst gegen 20:00 Uhr mit dem gemeinsamen Abendessen begonnen werden. Das war “Vom Feinsten”. Warmes & Kaltes Büffet. Von allem was man sich vorstellen kann, etwas, für jeden Geschmack dabei. Auch hier war die einstimmige Meinung: “Super, Klasse”! Fast jeder holte sich mindestens einen “Nachschlag”. Als dann alle Mägen wirklich “voll” waren, begann die Siegerehrung für den separaten Einzel & Tandempreisskat, die Ralf Bäcker durchführte. Die ersten 3 Plätze im Einzel belgten Reinhold Baumgart 2840 Pkt. vor Ronny Böhlke 2835 Pkt. und Wolfgang Pehlke 2802 Pkt. Im ausgelosten “Spaßtandem” gewannen Werner Freymann/Guido Nett mit 5403 Pkt. vor Wolfgang Pehlke/Kirsten Weikunat mit 5251 Pkt. und Reinhold Baumgart/Frank Plüdemann mit 4774 Pkt.

Nun begann der 1. Vorsitzende mit den Sonderprämien, Ehrungen und der Preisverteilung für das Skatturnier, wobei wieder jeder einen der wirklich guten und von Angela & Reinhold Baumgart, optisch sehr ansprechend dargestellten Preise, je nach Platzierung, gewann.
Für die höchsten erspielten Ergebnisse wurden Wolf Landt 3453 Pkt., Annedore Hofer 3430 Pkt. und Olaf Marquardt 3237 Pkt., mit einer Geldprämie geehrt.
Ebenfalls mit einer Geldprämie belohnt, wurden für die meisten gespielten Serien, Wolfgang Pehlke 104, Annedore Hofer 100 und Kirsten Weikunat 98.
Dann gab es, als Belohnung, sehr gute Geldpreis für die 8 Mitglieder, die 65 und mehr Serien gespielt hatten. Das waren, in der Reihenfolge der Serien Wolfgang Pehlke, Annedore Hofer, Kirsten Weikunat, Werner Freymann, Reinhold Baumgart, Lutz Rübe, Angela Baumgart und Klaus Staacken.
Danach wurde der alte und neue “Klubmeister” und gleichzeitig bester Senior,

Olaf Marquardt, mit der Meisternadel und einer Geldprämie geehrt.
Die beste Dame, Angela Baumgart, bekam eine Ehrennadel und ebenfalls eine Geldprämie. Gleiches erhielt der Beste in der Herrenwertung, Ralf Bäcker.
Die Besten beim “Weihnachtsskat”, waren, nach den Ergebnissen des “Preisskat”,
logischer Weise Reinhold Baumgart, Ronny Böhlke und Wolfgang Pehlke, die sich dann auch die besten Preise aussuchen durften. Danach durften sich dann die nächstplatzierten ihre Preise aussuchen. Leider war nach dem 16. Platz der Fotoakku leer und so gibt es von den folgenden Preisträgern, nur Bilder “ohne” Preis. Gegen 22:00 Uhr, ging der wieder einmal sehr schöne Tag zu Ende.
Allen die dazu beigetragen haben, nochmals “Herzlichen Dank”!

Die Skatpreise                                                             Teilnehmer treffen ein


Eröffnung                                                            Das “Serviceteam”
 
 
 
 1. Serie Skat
 
 
 Torte, Kuchen oder was anderes in der Pause

 
Hier gibt es was anders als Kuchen

  
2. Serie Skat 
 
  
Dann kam das “super” Abendessen, da musste jeder “satt” werden


Warten auf die Preisverteilung                       Die 3 Besten im “Preisskat!”
R.Baumgart, R. Böhlke, W. Pehlke
  
Die 3 Besten im “Spaßtandem” G. Nett/W. Freymann(M), K. Weikunat/W. Pehlke(R) R. Baumgart/F. Plüdemann(L) 


Die 3 mit den höchsten Ergebnissen W, Landt, A. Hofer, O. Marquardt
 
Die 3 mit den meisten gespielten Serien    von rechts W. Pehlke(104),A. Hofer(100) K. Weikunat(98) 

Die 8 mit 65 und mehr Serien von links  W. Pehlke, Kl. Staacken, K.Weikunat, R. Baumgart, A. Hofer, W. Freymann, L. Rübe, A. Baumgart
 

Von links, “Klubmeister” und bester Senior Olaf Marquardt, beste Dame Angela Baumgart, bester bei den Herren Ralf Bäcker


      ENDE

Verlauf Liga – Spielbetrieb
1. Ma; Regionalliga 2
Klaus Staacken, Reinhold Baumgart, Martin Sievers, Klaus-Peter Ketelsen, Sven Pfeil-Krüger Karlheinz Karmann
Klasse gehalten! War am Ende “ganz knapp”. Insgesamt sehr wenig SpPkt. und dadurch entsprechende WP.

2. Ma; Oberliga Süd
Ralf Bäcker, Stefan Treder, Lena Rose, Torben Bauer, Fritz Ewert Frank Plüdemann
Nach bisher sehr “schwachem” Verlauf der Saison, am letzten SpTg. noch
ein “versöhnliches” Ergebnis und auf den 2. Platz gerutscht. Da wäre dieses Jahr, sehr viel mehr möglich gewesen.

3. Ma; Oberliga Nord
Annedore Hofer, Karlheinz Karmann, Kirsten Weikunat, Wolfgang Pehlke, Werner Freymann
Leider in die VL “abgestiegen”! Die schwache “Ausbeute” an WP, zog
sich
durch das ganze Jahr und dann ist der “Abstieg” auch eine folgerichtige Entscheidung,

VG, LV, DSKV – Meisterschaften 2019

Vorstände, Einzel, Tandem, Mannschaft: Teilnehmer, Ergebnisse usw.
Vorstände-Meisterschaften VG- Ebene am 26. 01. in Kiel
Für unsere Teilnehmer, Reinhold Baumgart & Wolfgang Pehlke “lief” es in beiden Serien nicht gut. Sie konnten sich nicht für die LVM qualifizieren
.

Einzelmeisterschaften
VG – Ebene am 09./10. Feb. in Kiel
Teilnehmer: HA NMS; Damen: Kirsten Weikunat

Herren: R. Baumgart , Wolfgang Pehlke, Martin Sievers ,
Kh. Karmann , Ralf Bäcker , Kl.-Peter Ketelsen
Senioren: Klaus Staacken 
SC Ostsee;
Brigitte Strehler , O. Marquardt , Guido Nett              
Und so lief es:
Samstag:
Damen
Unsere “Mädels”, wenn auch nur knapp, aber noch im “Soll”! Müssten jetzt beide an Tisch 2 sein.  10 qualifizieren sich für die LVEM
Herren
Olaf erwischte einen ganz tollen Tag. Das Ergebnis seiner ersten 3 Serien, hätte für das “Goldene Skatabzeichen” gereicht. Er fängt Sonntag als 1. an Tisch 1 an und führt mit
900 Pkt. Vorsprung. Bei Wolfgang “lief” es auch ganz gut und er startet
Sonntag voraussichtlich als 3., alle anderen von uns, außer voraussichtlich Kl.-Peter, bei ihm muss schon ein kleines “Wunder” kommen, haben aber auch noch die Chance zur Qualifikation zur LVEM, das gilt für 29 Herren.
Senioren
Sie spielen ja nur 40 Spiele pro Serie, daher ist das bisherige Ergebnis von
Klaus, auch garnicht so schlecht und lässt noch alles zu.
“Schaun mer mal” und hoffen, dass uns der “Skatgott” am Sonntag gut gesonnen ist.



Sonntag:
Ja und oft kommt es anders als man denkt!
Damen
Brigitte und Kirsten schafften die Qualifikation
Herren
Ralf trat nicht mehr an.
Klaus-Peter schaffte das Wunder nicht, spielte aber wenigstens 1x über 1000!
Martin  kam trotz einer 356er Serie, auf 2880 Pkt. und schaffte es ebenso wie Guido, Reinhold und Karlheinz. Wolfgang erlebte den “Schwarzen Sonntag”, benötigte “nur” noch ca. 1700 Pkt, in 3 Serien und schaffte es trotzdem nicht! Eine kleine Chance besteht noch, er ist
1. Nachrücker.
Nach Kontrolle aller Spiellisten wurde Wolfgang als 29. eingestuft und hat sich somit “offiziell” auch qualifiziert.
Olaf konnte
seine Spitzenposition “locker” halten und
wurde VG 23 Meister!
Senioren
Klaus hat sich auch qualifiziert.
Allen qualifizierten herzlichen Glückwunsch!


LV -Ebene am 23./24. März in Hamburg
Von HA NMS dabei:
Kirsten Weikunat, R. Baumgart, Karlheinz Karmann, Martin Sievers, Wolfgang Pehlke, Klaus Staacken
Von SC Ostsee dabei:
Brigitte Strehler, Olaf Marquardt, Guido Nett
:

Der Samstag war ja noch viel versprechend, doch dann kam der “Schwarze Sonntag”. Nur Klaus Staacken hat, als 1. Nachrücker, noch eine Chance.

DEM 15./16. Juni  Würzburg
Klaus Staacken
als “Nachrücker”.
Ein ganz toller “Auftritt”!   3. Platz bei 100 Teilnehmern.

Tandem – Meisterschaften
VG-Ebene am 10. Mär. in Schleswig
Von uns waren gemeldet: R. Bäcker/St. Treder, Kl. Staacken/M. Sievers,
K. Weikunat/W. Pehlke, G. Nett/J. Leinbaum, B. Strehler/O. Marquardt,

A. Baumgart/R. Baumgart, F. Plüdemann/Kh. Karmann

2018 waren es 63 Tandems, heute 54. Davon konnten sich
27 für die LVTM am Sonntag den 05. Mai in Kiel/Legienhof qualifizieren.
Im letzten Jahr brauchte man dafür 5562 Pkt., heute 5445 Pkt.
Es gab keine besseren als Michael Deike & Thomas Legutthy vom SC “Die BoA” mit 8118 Pkt.
“Vizemeister” wurden Ralf Bäcker & Stefan Treder mit 7145 Pkt.

Wolfgang hatte mal wieder einen “Schwarzen Sonntag”. So konnte er Kirsten nicht helfen und es klappte nicht mit der Quali. Bei Guido und Jörg klappe das auch nicht. Karlheinz und Frank fehlten nicht sehr viele Punkte, doch für die Quali, reichte es auch für sie nicht. Martin konnte auch nicht “strahlen”, aber Dank Klaus reichte es noch. Reinhold “schwächelte” auch etwas, doch Dank seiner “starken” Partnerin, gelang die Quali “locker”. Brigitte spielte “solide” und Olaf ganz “stark” und beide qualifizierten sich als Gesamt 4. “locker”. Olaf vergaß aber seine Einzelstartkarte abzugeben und erhielt somit auch keinen Geldpreis im separat durchgeführten Preisskat, hier wäre er 3. geworden. “Dummheit” oder “Vergesslichkeit”?

Stefan und Ralf spielten mal wieder sehr stark. Ralf machte in der 3. Serie 24/3 Spiele, “Wahnsinn” und so wurden beide “Vizemeister”.
Immerhin qualifizierten sich 4 von 7 für die LVTM. Und hätte, hätte, naja ihr wisst schon. 

LV-Ebene am 05. Mai in Kiel
Von uns dabei:
R. Bäcker     /St. Treder    ,
Kl. Staacken/M. Sievers    ,
B. Strehler   /O. Marquardt,
A.                 &  .Baumgart
Erst sehr spät die Ergebnisse im IN, aber ohne Dietmar Nagorny mussten die Verantwortlichen, die Situation ja erst einmal in den Griff bekommen und sich einen Überblick verschaffen.
Und so “lief” es.
Naja, “durchwachsen”. Sehr erfreulich, wieder eine “Vizemeisterschaft” von Stefan Treder& Ralf Bäcker mit 7290 Pkt,

sowie die “Qualifikation” von Brigitte & Olaf
.
Bei Martin und den Baumgart`s, lief es leider nicht. Serienergebnisse habe ich leider nicht bekommen. 7363 Pkt. hatten die Sieger, 5834 Pkt. war der letzte Qualiplatz.

Endrunde DTM 03./04. August Bonn
Von uns dabei:
R. Bäcker     /St. Treder   

O. Marquardt Wolf Landt
Brigitte Strehler, die mit Olaf qualifiziert war, musste die Teilnahme absagen. Olaf wäre, da kein anderer Spieler von HA NMS zur Vfg. stand, ausgeschieden.  Als “Nachrücker” qualifizierten sich Wolf Landt und Jens Bank vom SC Ostsee. Jens Bank verzichtete. Da Wolf und Olaf Mitglied bei HA NMS und SC Ostsee sind, nahm Wolf sich nun Olaf als Partner und nun spielen beide als Tandem für SC Ostsee.
Und wie “lief” es da?
1. Tg. Sa 03.
Sehr unterschiedlich. Bei Ralf und Stefan “lief” nicht viel zusammen. Ralf 2x über 1000 und Gesamt 3937 Pkt., Stefan 1x über 1000 und Gesamt 3519 Pkt., sind sie mit 7456 Pkt. auf
Platz 149.
Bei Olaf und Wolf “lief” es da schon bedeutend besser. Olaf 3x über 1000 und dabei in der 2. Serie 1927 und in der 4. Serie 1528 Pkt., Gesamt 5141 Pkt. Wolf  1x über 1000 und Gesamt 4244 Pkt. sind sie z.Zt. mit 9385 Pkt. auf Platz 7, nur ca. 600 Pkt. von Platz 1.

2. Tg. So 04.
Oh, nicht schön bei SC Ostsee. Wolf bekam in der 5. Serie nur 3/1 Spiele. Das ist wirklich Pech! Auch in der 6. Serie gab es keine Verbesserung. Zwar holte Olaf nochmal 1008 und Wolf 907 Pkt., die dann zu insgesamt 12860 Pkt., einem sehr guten 21. Platz und für ein paar € reichten. Bei Stefan und Ralf, war es sicher nicht das “gewünschte Wochenende”. Auch die 5. und 6. Serie brachte keine Verbesserung und so langten insgesamt 10818 Pkt. nur zum 177. Platz.


Mannschafts – Meisterschaften
VG-Ebene am Sa. 17.02. in Kiel
Von uns waren gemeldet:
1. Mannschaft: (Staacken, Baumgart, Sievers, Pfeil-Krüger, Ketelsen)
2. Mannschaft: (Bäcker, Treder, Rose, Bauer, Ewert)
3. Mannschaft: (Hofer, Weikunat, Karmann, Pehlke, Freymann)

Für 1. SC Ostsee gestartet:   (Strehler, Marquardt, Nett)
“Super” Erfolg!
Alle Mannschaften haben sich für die LVMM qualifiziert!
Die 2. Mannschaft wurde VG – Meister!

LV-Ebene am 23.06. in Neumünster/Stadthalle
Von uns qualifiziert:

1. Mannschaft: (Staacken, Baumgart, Sievers, Pfeil-Krüger)
2. Mannschaft: (Bäcker, Treder, Rose, Bauer, Ewert)          abgemeldet
3. Mannschaft: (Hofer, Weikunat, Karmann, Pehlke, Freymann)

Für 1. SC Ostsee:   (Strehler, Marquardt, Nett)
Unsere 3. Mannschaft fand garnicht so richtig in das Turnier und am Ende fehlten einfach zu viele Punkte.
Die 1. Mannschaft startete auch eher “mäßig” und nur eine ganz starke letzte Serie, konnte hier noch die Qualifikation bringen. Und es klappte, 4904 Pkt. und mit insgesammt 15534 Pkt. als 11. die Quali.
Fast ebenso ging es SC Ostsee. Auch hier mussten in der letzten Serie sehr viele Pkt. erspielt werden. Auch bei ihnen klappte das. 4997 Pkt und mit 16281 Pkt. sogar der 5. Gesamtplatz,

Endrunde DMM 19./20. Okt. in Magdeburg
1. Mannschaft: (Staacken, Baumgart, Sievers, Pfeil-Krüger)
 

   
1. Serie fing sehr gut an, dann ging es aber nur noch “Berg ab”!
Am Ende  mit 22392 Pkt. Platz 53
Für 1. SC Ostsee:   (Wolf, Strehler, Marquardt, Nett)
                               
Gleich von Anfang an im “Vorderfeld”. Am Ende mit 25584 Pkt.
“Vizemeister”!!!! Tolle Leistung! Glückwunsch!..

Das war es aus dem Jahr 2019.