Rückblick 2012

Wir sind mit 28 Mitgliedern in das Jahr 2012 gestartet und
hatten auch gleich beim 1. Turnier des Jahres in Lübeck Erfolg

Im Ligaspielbetrieb haben wir 5 Mannschaften gemeldet. 1x Oberliga,

1x Verbandsliga, 2x Bezirksliga, 1x Kreisliga

VG-Einzelmeisterschaft am 11./12. Februar in Kiel
In allen Wertungen konnten sich 50% unserer Teilnehmer für die LV-EM qualifizieren.

– Besondere Ehrung
Am 13.02. wurde Wolfgang Hoelge/Staats

für besondere Verdienste um den Erhalt des deutschen Skatspieles und langjähriger
Tätigkeit in verantwortlicher Position, mit der Ehrennadel des DSKV
ausgezeichnet. Herzlichen Glückwunsch!

– VGM Tandem, 19.02.12
Wieder ein toller Erfolg. 6 von 8 gestarteten haben sich für

die LVM qualifiziert

Auch am Spielabend 20.02. hatten wir wieder “volles Haus”, 25

Teilnehmer, 7 Tische.

– VG Mannschaftsmeisteerschaft am 26.02.
Wir sind mit 4 Mannschaften gestartet und 3 haben sich für

die LVM qualifiziert.

– Turnier Meister der Meister am 11.03. 

Kurt Hildebrandt Sieger und Meister aller Klassen

– VG 23, 2. RLT in Schleswig am 18.03 Wolfgang Pehlke belegte hier den 3. Platz

– LV EM am 24./25.03. in Hamburg
Klaus Staacken als 4. und Ralf Bäcker als 10. haben sich für die
Deutsche Einzelmeisterschaft am 02./03. Juni 12 in Ulm qualifiziert

-LV-Tandem-Meisterschaft am 15. April in Neumünster
92 Tandems hatten teilgenommen. 28 konnten sich für die DM
qualifizieren.
Ralf und Stefan als 7. sowie Martin und Kurt als 18.  haben sich


ür die Deutsche Meisterschaft am 11./12. August in Bonn qualifiziert.

– 2 Serien Turnier in Meldorf am 01. Mai
Von uns dabei Ronny, Reinhold, Martin und Wolfgang Pehlke
Diese vier belegten in der Mannschaftswertung den 2. Platz

August
Wolf Britt

erklärt zu Jahresende seinen Austritt. Schade, war ein netter Kerl.

Samstag 08. September
Der “SUPERTAG” für unsere Mannschaften im Ligabetrieb. Von 5 Mannschaften schafften 4 den Aufstieg in die nächsthöhere Spielklasse. Und in einem wahren “Krimi” schaffte die
3. Mannschaft den Verbleib in der Verbandsliga (siehe Liga Rückblick).

Sonntag 16. September
Unser “Klubturnier”. Wegen verschiedener Gründe waren einige Mitglieder verhindert und so waren 20 Mitglieder zu diesem Turnier angemeldet. Aber dann kamen 6 ohne Abmeldung nicht und wir waren nur noch 14. Das geht so nicht! Das ist “unfair” gegenüber den verantwortlichen die alles vorbereiten und auch dem Küchenpersonal, die ja das bestellte Essen vorbereitet haben. Wir begannen um 10:00 Uhr und spielten 3 Serien Skat, die durch ein Mittagessen und eine Kaffeetafel, unterbrochen wurden. Gegen  18:30 Uhr stand der Sieger und die  platzierten fest und konnten sich über einen schönen Geldpreis freuen.
Im Einzel gab es 6 Preise.
Hier gewann Eugen der schon den Sommerskat gewann,

vor Heinz   und Jörg.
Dann gab es noch jede Serie 3 Serienpreise und 5 Preise im “Spaßtandem”. .Alles verlief ruhig und entspannt..


Seit dem 30. September hat unser Verein 2 geprüfte Schiedsrichter!
Reinhold Baumgart
und Wolfgang Pehlke    .
Bei insgesamt 3 Prüfungen, von der VG-Ebene über den LV, bis zur Hauptprüfung durch ein Mitglied  des DSKV-Schiedsgerichtes (Dieter Rehmke) haben sie ihr Wissen unter Beweis gestellt und waren 2 von 25  erfolgreichen Teilnehmern des LV S-H/HH. Bei jeder Schulung
und Prüfung, die jeweils 1 Tag dauerte, mussten hierbei zum Ende jeden Tages 40 Fragen aus den Skat-Gerichts- Entscheidungen des internationalen Skatgerichtes beantwortet werden. Hierbei durften nie mehr als 4 Fehler gemacht werden, sonst wäre man zur nächsten Prüfung nicht mehr zugelassen. Unsere beiden haben es geschafft!


DMM in Magdeburg 20./21. Oktober 
Hier hatte sich unsere 3. Mannschaft mit Angela, Reinhold, Martin und Kurt qualifiziert.
 Nach gutem Start “lief” dann aber nicht mehr viel und so belegten sie
nur den 105. Platz.

– Ein besonderer Geburtstag   
Unser langjähriges Mitglied und Spielleiter Heinz Rarrek wird am 20. Nov. stolze 80 Jahre alt!


Jahresabschlussfest am 09.12.
Es hat keiner gefehlt. Alle die kommen konnten waren anwesend und der Tag  verlief wieder sehr harmonisch.
Das war wieder ein sehr, sehr schöner Tag für alle Teilnehmer. Perfekt vorbereitet von Reinhold, Angela Wolfgang Staats sowie den Wirtsleuten Heidi und Erwin. Dazu die leckeren Torten und Kuchen von Ralf, Lena sowie Angela und Reinhold. Sollte ich weitere Helfer vergessen haben, so mögen sie sich bei mir  melden, beziehe sie in das “Dankeschön” aber schon mit ein! Es wurde erst eine Serie Skat gespielt, die dann durch eine Pause mit Torte,
Kuchen und Kaffee unterbrochen wurde. Dann die 2. Serie Skat. Die 2 schon nach der 1. Serie führenden Jörg und Ronny waren auch nach der 2. Serie vorne. Als 3. kam dann noch Brigitte dazu. Dann wurde ein wirklich sehr schmackhaftes Essen, Wildschwein oder Pute
“satt” serviert, welches durch Eis mit heißen Kirschen abgeschlossen wurde.
“Bravo” an den Koch.
Danach die Siegerehrung im Preisskat. Hier bekam jeder Teilnehmer einen Preis, die unsere Klubkasse mit ca. 1000.-€ finanziert hatte. Danach wurden die Besten in unseren verschiedenen Klubwertungen ausgezeichnet. Klubmeister und bester Senior: Gert Buddenberg Beste Dame: Brigitte Strehler Bester Herr: Klaus Staacken
Das sind in diesem Jahr in unserer Rangliste auch die wichtigsten Entscheidungen. Auf die Zusammenstellung der Ligamannschaften, hat die Rangliste dieses Jahr keine Auswirkung, da ja 4 Mannschaften aufgestiegen sind und somit auch im nächsten Jahr so zusammen
spielen dürfen. Es wurden von unseren Mitgliedern auch wieder einige besondere Leistungen und Rekorde erzielt (siehe Archiv, u.a. Rückblick Liga, Unsere Klubmeister u. Unsere Besten/Klubrekorde usw.)
Es ging weiter mit den besten Einzelspielern der Ligamannschaften.

Klaus Staacken, Heinz, Angela, Lena und Karlheinz.
Den meistgespielten  Serien. Ralf und Wolfgang P. (alle 104), sowie Heinz und Karlheinz (102). Die höchsten 2-Serien Ergebnisse. Ralf 4038, Klaus Staacken 3544 sowie Heinz 3221
Und den 3 Besten in der Sonderwertung der Schnittpunkte mit über 65 Serien: Gert 1028,25 Klaus Staacken 1015,96 und Brigitte 996,64
Für diese Auszeichnungen, Sonderprämien und den gezahlten Spesen hat die Klubkasse ca. 1300.-€ beigesteuert.
Gegen 21:30 Uhr war dann “unser Tag” beendet..
Für jeden Skatspieler ein Preis           Teilnehmer warten auf den “Start”

1. Serie Skat

Pause für Kuchen und Kaffee oder andere Getränke



Die freundliche Bedienung Danke an die Wirtin Heidi

2. Serie Skat

Pause für ein “tolles” Essen. Wildschwein oder Pute “satt” und zum Abschluss ein Eis mit heißen Kirschen.


Danach gab es viele Preise und Prämien für unsere Besten u.a. die besten Ligaspieler aller Mannschaften
Ma Klaus Staacken                                                       Ma Heinz Rarrek  

 

Die meist gespielten Serien Ralf Bäcker und Wolfgang Pehlke, jeweils alle 104 möglichen

sowie Heinz Rarrek     und  Karlheinz Karmann mit jeweils 102 Serien

Dann wurden unsere 3 Besten der Rangliste mit Meister – und Ehrennadel sowie einer Prämie ausgezeichnet Klubmeister und gleichzeitig bester Senior, Gert Buddenberg 

2. Platz und bester Herr, Klaus Staacken 3. Platz und beste Dame Brigitte Strehler

Zum Abschluss gab es die Preise für den Preisskat. Hier konnte sich jeder, nach Reihenfolge der Platzierung  einen Preis aussuchen. Hier die ersten 3
1.  Jörg mit Fahrrad   2. Ronny mit Gutschein für 3 Tage Skat 3. Brigitte St. mit Gutschein (80.-€)    


So endete dann ein wieder einmal sehr gut vorbereiteter Tag für alle Teilnehmer, die sich sicher schon auf das Jahresabschlussfest 2013 freuen

Geflügelskat am 13. 12.
Auch hier mit 22 Teilnehmern eine gute Beteiligung. Naja, für 10.-€ „sicher“ einen Festbraten gewinnen ist ja auch nicht schlecht. Die besten “Braten” durften sich
Gert Buddenberg, Ralf Bäckerund Reinhold Baumgartaussuchen.


Zum Jahresanfang 2013 haben wir auch wieder ein neues Mitglied,
Bernhard Hoffmann

Vielen von uns ein “alter Bekannter” von Ligaspielen und Turnieren.
Durch berufsbedingte Umzüge spielte er schon in verschiedenen Vereinen. Nun hat es ihn nach Neumünster verschlagen und da gab es für ihn nur einen Verein, “Herz As Neumünster”! Herzlich Willkommen.


Endbemerkung
Es war ein “Superjahr” für unseren Verein. Wir hatten an vielen Spielabenden

“volles Haus”, wo an 5-7 Tischen gespielt wurde. Dabei kam auch immer einiges an Verlustgeld in die Kasse, was dazu beitrug dass wir auchdieses Jahr wieder sehr “großzügig” bei unseren Ausgaben sein konnten, Alles was wir machten, auch Feste und Turniere verlief ruhig, mit Freude, Spaß und Harmonie.

Dazu die Erfolge im Ligaspielbetrieb (siehe Rückblick Liga) und bei Turnieren des DSKV, in jeder Wertung konnte sich hier mindestens ein Spieler/Tandem/ Mannschaft unseres Klubs bis zur Deutschen Meisterschaft qualifizieren
Viel mehr geht eigentlich nicht und wird sich so schnell nicht wiederholen lassen.
Alle Mitglieder waren zufrieden (ausgenommen vielleicht einige mit den Ergebnissen an den Spielabenden), freuen sich aber sicher auf ein  schönes Jahr 2013.