Rückblick 2015

2015
Wir starten mit 34 Mitgliedern in das neue Jahr und haben ab 03. März ein neues Spiellokal.
Gartenlokal “Schafstall”
24537 Neumünster, Max-Eyth- Str. 14, Tel. 04321-51616

Bei der JHV am 08. 01. wurden Heinz Rarrek und Eugen Wohlgemuth zu
„Ehrenmitgliedern“ im Klub ernannt.

Bei den Wahlen wurde Lutz Rübe zum neuen 2. Vorsitzenden und Ralf Bäcker zum neuen Spielleiter gewählt.

Gratuliert wurde Brigitte Strehler
, Kurt Hildebrandt zu 30 Jahren,
Brigitte/Gerd Witt, Angela Baumgart zu 20 Jahren Mitgliedschaft im DSKV
sowie Klaus Staacken und dem 1. Vorsitzenden Reinhold Baumgart  zu 15 Jahren Mitgliedschaft im Klub.

♣    ♠    ♥    ♦

Bei den Teilnahmen an Meisterschaften
der VG, LV und DSKV ging es folgendermaßen aus.
– Vorständeturnier
Reinhold Baumgart und Wolfgang Pehlke traten an.
Wolfgang schaffte es bis zur LVM.
♣    ♠    ♥    ♦

– Einzelmeisterschaft
Kirsten Weikunat und Brigitte Witt Rudi Penske ,
Eugen Wohlgemuth Thomas Born, Jörg Leinbaum,
Olaf Marquardt, Martin Sieversund 
Wolfgang Pehlke für die LV EM qualifiziert.
Da kam dann leider für alle das “Aus”.

♣    ♠    ♥    ♦
– Mannschaftsmeisterschaft
Wir hatten alle 4 Ligamannschaften und 1 Damenmannschaft in die
Rennen geschickt.
Die 1. Mannschaft und die Damenmannschaft qualifizierten sich
für die LVM.
Hier schaffte die Damenmannschaft
Angela Baumgart, Brigitte Witt,  Kirsten Weikunat, Lena Rose


Die Qualifikation zur DM am 17./18. Oktober nach Magdeburg.
Und hier schafften sie einen “sensationellen” 4. Platz.
♣    ♠    ♥    ♦


– Tandemmeisterschaft
Angela und Reinhold Baumgart sowie                
Martin Sievers und Wolf Landt  (1. SC Ostsee),
über ISPA-HA NMS gemeldet, haben sich für die
Deutsche -Tandem – Meisterschaft in Bonn qualifiziert!
Dort lief es dann so.

294 Tandems spielten 6 Serien um 115 Geldpreise
Für unsere Teilnehmer “lief” es nie so richtig. Man muss ein gewisses “Risiko” eingehen und dann sehen, dass man nicht zu viele Spiele verliert. Das klappte bei unseren Teilnehmern aber nicht.
Sieger wurde übrigens ein Tandem aus Esslingen mit 14576 Punkten.
♣    ♠    ♥    ♦

Damen Qualifikationsturnier um den Aufstieg in die 1. DBL
Samstag/Sonntag 02./03. Mai (7 Serien) “Herz As Neumünster” mit den “tollen 4”
(Angela Baumgart, Brigitte Witt, Kirsten Weikunat, Lena Rose) hat es “sensationell” geschafft.

Ab 2016 spielen unsere „Mädels“ somit in der

1. Bundesliga

Dazu kam es aber aus verschiedenen Gründen nicht und die Mannschaft musste abgemeldet werden.


Erika Runge ist am 15. Mai leider aus unserem Klub ausgetreten.
Wir wünschen ihr für die weitere Zukunft alles Gute.

4. Serien-Turnier “Grenzenlos”
Vergleich ISPA DK/DSkV in Achtrup am 31.05.
84 Teilnehmer, ein paar Dänen waren auch dabei, spielten im Einzel und Tandem um den Sieg. Wir stellten mit 11 Teilnehmern mal wieder die meisten aus einem Verein. Angela und Reinhold Baumgart, Wolfgang Pehlke, Ralf Bäcker, Kurt Hildebrandt, Holger Käfer, Ronny Böhlke, Karlheinz Karmann, Klaus Rathjen, Klaus Staacken, Martin Sievers.
Der Sieger aus Niebüll gewann mit 5564 Pkt.

Unserem Besten, Reinhold Baumgart
, fehlte allerdings nur 1 Pik-Spiel um ihn zu überholen und so wurde er mit 5493 Pkt. leider nur 2. Tolle Leistung!
Klaus Staacken mit   4540 Pkt. wurde 7.
Martin Sievers mit     4655 Pkt. wurde 14.
Kurt Hildebrandt mit 4186 Pkt. wurde 22.
Holger Käfer mit        4166 Pkt wurde  23. und kamen alle in die Geldpreise.
Im Tandem wurde mit 9530 Pkt. gewonnen.
Holger Käfer/Klaus Staacken
wurde hier mit 8806 Pkt. 2.
und Angela/Reinhold Baumgart mit  8799 Pkt. 3. Auch noch ein schöner “Nebeneffekt”. 
Alle anderen haben sicher auch ihr “Bestes” gegeben, scheiterten aber, teilweise nur knapp, an einer besseren Platzierung. Einzig Wolfgang Pehlke blieb unter “ferner liefen”

Jörg Leinbaum ist am 09.06. aus unserem Klub ausgetreten.
Wir wünschen ihm für seine private und skatsportliche Zukunft alles Gute.

Fr.- So. 03.- 05.07 “Scheunenskat” in Bassen
Leider wurde dieses sehr beliebte Turnier dieses Jahr letztmalig
ausgetragen. Da der Sponsor der ersten 3 zusätzlichen Plätze mit der “Direktqualifikation” für des “Skatropoly” Turnier nicht mehr zur Verfügung steht. Somit fehlt ein lukratives Preise – Angebot um auch zukünftig genügend Teilnehmer “anzulocken”. Leider gibt es auch keine “Alternative”.
Ausgespielt wurden 9 Serien. Freitag 2, Samstag 4 und Sonntag 3. Jeweils eine Serienwertung, eine Tageswertung und eine Gesamtwertung im Einzel, Tandem und Mix. Dazu noch eine “Sonderwertung” der Serien 6 und 7. 126 Teilnehmer aus Nah und Fern waren am Start.
Von uns dabei: Brigitte Strehler , Olaf Marquardt , Holger Käfer , Klaus Staacken, Martin Sievers  ,Heino Dreyer, Kurt Hildebrandt und Wolfgang Pehlke .
Außer Martin und Holger hatten auch alle im Einzel bis zur letzten Serie die Möglichkeit in die “Geldpreise” zu kommen.

Und so “lief” es. Freitag (2 Serien)
Klaus Staacken 6. Platz Tageswertung Samstag (4 Serien) Brigitte/Olaf Seriensieg Mix Olaf Seriensieg Einzel 1. Serie Olaf/Wolf Landt (1. SC Ostsee) Seriensieg Tandem
Samstag/Sonntag (Sonderwertung Serie 6 und 7)
Wolfgang 3. Platz (In der Gesamtwertung fehlte ihm 1 Spiel für einen
Geldpreis)
Sonntag (3 Serien)
Brigitte/Bernd Uhl (Gastspieler) 2. Platz Tandem 8. Serie
Brigitte/Bernd Uhl (Gastspieler) 3. Platz Tandem 9. Serie
Brigitte/Bernd Uhl (Gastspieler) 8. Platz Gesamtwertung Tandem
Brigitte/Olaf 3. Platz Gesamtwertung Mix
Olaf/Wolf Landt (1. SC Ostsee)   1. Platz Gesamtwertung Tandem

Olaf       15. Platz 10085 Pkt. Gesamtwertung Einzel
Heino    17. Platz  9946  Pkt. Gesamtwertung Einzel
Kurt       18. Platz  9876  Pkt. Gesamtwertung Einzel
Klaus     28. Platz  9490  Pkt. Gesamtwertung Einzel
Brigitte  30. Platz  9454  Pkt. Gesamtwertung Einzel
Also garnicht so schlecht die „Ausbeute“ unserer Teilnehmer
und mit etwas Glück, wäre noch mehr „drin“ gewesen.
Gewonnen hat das Turnier übrigens „erstmals“ eine Frau!
1. Platz Carmen Schulze mit     11176 Pkt. aus Brandenburg
2. Platz Wolf Landt mit      
        11172 Pkt. aus Kiel

Sa.- So. 04.- 05.07
“2 Tage” in Hüxel (Lüneburger Heide)
Nicht so “spektakulär” wie Bassen, eher “familiär”.
Aber wer gute Karten und Glück hat, kann auch von hier einige
EURO mit Hause nehmen.
32 Teilnehmer bei 6 Serien.
Von uns waren Angela
und Reinhold Baumgart dabei.
Beide wurden 1x Seriensieger
Im Tandem belegten sie den 2. Platz
Reinhold sicherte sich im Einzel mit 6952 Pkt. den 1. Platz

Thomas Born

ist im Juli  leider aus unserem Klub ausgetreten.
Es klappte einfach nicht mehr, Arbeit und Skat mit uns zu verbinden. Schade!


Unser Sommerfest am 25. Juli
25 Mitglieder waren „live“ dabei. Entgegen der Vorhersage, hielt sich das “schlechte Wetter”, bis auf ein paar kurze Regenschauer, zurück und es konnte sogar im Außenbereich unseres Klubheimes Skat gespielt und der Grillabend durchgeführt werden.
Großes Lob an Brigitte Strehler
und Olaf Marquardt, die dieses Jahr die „Hauptverantwortung“ der Organisation und Durchführung “Rund um den Skat” hatten. “Tolles” Frühstückbuffet mit großer Auswahl an “Leckereien” sowie eine “umfangreiche” Kaffeetafel und einer ebenfalls “gelungenen” Grillaktion boten einen perfekten Rahmen um das 3-Serien Skatturnier, welches wieder von Wolfgang Pehlke geleitet wurde.
Allen  “Helfern” sowie allen “Spendern” von Torten, Kuchen, Salaten usw., dem “Grillteam” Klaus
und Martin, sowie auch besonders der Wirtin Bärbel für ihre “großzügige” Unterstützung und ihrer immer freundlichen Bedienung nochmals herzlichen Dank. 
Das war ein wirklich “gelungener” Tag, der auch denen Spaß gebracht haben dürfte, die beim Skat “ohne Gewinn” nach Hause mussten. Gerd Witt, Klaus Staacken, Ronny, 2x Martin, Wolfgang Pehlke, Kurt, Bernd und Brigitte Strehler konnten sich über einen Geldpreis in den einzelnen Serien freuen.
Martin, Holger und Bernd waren die “Besten” in der Skat Gesamtwertung und konnten sich mit weiteren 9 Teilnehmern auch über einen Geldpreis freuen.

Mit Bernd/Holger, Kurt/Kirsten, Olaf/Reinhold, Brigitte/Gerd Witt, sowie Fritz/Martin, gab es im ausgelosten “Spaßtandem” dann noch 10 weitere Gewinner von Geldpreisen.

 Nun einige Bilder von diesem Ereignis
Wir warten auf den Beginn
 

Gemeinsames Frühstück

Skat

Skatpause
 

Kaffe, Torte, Kuchen  oder was anderes
 
 Noch einmal Skat
 
 
Warten auf den Grillabend
 
 
Grillen beginnt                                                            Alles sehr lecker
  
 

Hier nochmal die 3 Besten beim Skat Martin Sievers
, Holger Käfer und Bernd Michel

Das war mal wieder ein sehr schönes Fest.

Wir haben im Juli auch wieder Zuwachs bekommen.
 Wilfried Bermes


Herzlich Willkommen und viel Spaß bei und mit uns.


8. RL – Turnier am 26. 07. in Eggebek
Von uns dabei: Reinhold Baumgart
 und Martin Sievers.

Endlich “lief” es mal wieder. Im Tandem belegten sie
mit 5500 Pkt. den 1. Platz.  Martin Sievers kam im Einzel bei 2923 Pkt. auf den 2. Platz und Reinhold Baumgart wurde mit 2537 Pkt. 5.

Sonntag 16. 08. 20. Damen- Pokal LV S.- H./Hamburg
Zusätzlich Mix und Herrenwertung
Hier müsste in Zukunft mehr “Werbung” für dieses Turnier gemacht werden, sonst wird sich an der “geringen” Beteiligung nichts ändern.
Von uns dabei: Kirsten Weikunat, Brigitte Witt, Angela Baumgart
, Reinhold Baumgart, Martin Sievers, Wolfgang Pehlke
Die Damen und Herren spielten Einzel und im Mix starteten  Brigitte/Wolfgang, Kirsten/Martin und Angela/Reinhold  Insgesamt waren 24 Damen, 14 Herren und 12 Mix-Teams am Start.
Wolfgang legte durch einen “groben” Spielfehler in der 1. Serie und nur 6 Spiele in der 2. Serie ein sehr “mäßiges” Ergebnis vor und verhinderte so mit Brigitte die Chance auf eine gute Platzierung im Mix.
Angela und Reinhold spielten “durchwachsen”, hatten aber auch die Chance einen der 4 Geldpreise im Mix zu ergattern.
Kirsten und Martin waren so gut, dass sie immer die Chance auf den 1. Platz im Mix hatten.
Hier die Ergebnisse
Mix: 1. Pl. Hübner/Schmitt aus Lübeck mit 4680 Pkt.
2. Pl. Hennig/Hennig  aus Burg      mit 4535 Pkt.

3. Pl. Kirsten Weikunat/Martin Sievers     4453 Pkt
 

4. Pl. Brigitte Witt(Wolfgang Pehlke 3991 Pkt.
 

Herren: 1. Platz Horst Schmitt aus Lübeck mit 2603 Pkt. Von uns keiner in den Preisen

Damen: 1. Platz   Brigitte Witt              2764 Pkt.
2. Platz  Christiane Junge aus Marne  mit  2618 Pkt.
3. Platz    Kirsten Weikunat 
       2446 Pkt.
Also wieder einmal, die Damen besser als die Herren.

Unser Holsten-Cup-Turnier HA NMS Sonntag 13.09.
Wir sind enttäuscht und ratlos. Leider nur 36 Teilnehmer im Einzel und 16 Tandems.
Davon alleine aus unserem Klub 16 Teilnehmer. Nicht schön für uns und auch nicht für das Personal. Wir wissen nicht woran es lag, zumal wir viel Werbung gemacht haben und ja ständig mit mehreren Teilnehmern auch bei anderen Turnieren  vertreten sind. Haben es aber trotzdem “durchgezogen” und es verlief alles  “störungsfrei” und zügig ab.
Wir spielten 2 Serien. Im Einzel  gab es 9  Geldpreise und im Tandem 4.
Im Einzel gewannen Kurt
als 1., Gert als 2.,
Ronny als 7. und Martin als 9. jeweils
einen Geldpreis.
Im Tandem Kurt/Martin
als 1. und Ralf/Gert
als 3. einen der 4 Geldpreise. 

Liga
RL St. 2
1. Mannschaft  “Tolle” 12034 SpPkt. und 7:2 WP
Ist das “Wunder” geschehen? Leider nicht!
Aber einen “tollen” Kampf hingelegt, am Ende fehlte nur 1 WP.
Wirklich Schade, dass ihr es nicht geschafft habt die Klasse zu halten.
OL Süd
2. Mannschaft  6274 SpPkt. und 2:4 WP
Auch hier “lief” es nicht so richtig. Aber Dank der guten Ausgangsposition
konnte trotz des “mäßigen” Ergebnisses, die Klasse gehalten werden.
OL Süd
3. Mannschaft 7010 SpPkt. und 2:4 WP
Das war auch verdammt knapp. Da in dieser Gruppe 3 Mannschaften
mit 2:4 WP ins Ziel kamen und keine der schlechter platzierten 6:0 WP
holte, blieb der 12. Platz und somit der Klassenerhalt.
VL
4. Mannschaft  Nur 6098 SpPkt. und 2:4 WP
Das war alles verdammt knapp am letzten Spieltag. Ist schon nicht mehr
“normal” zu nennen, mit wie wenig SpPkt. hier noch WP geholt wurden.
Letztlich haben wir aber auch davon “profitiert” und somit die Klasse gehalten.

Grömitzer Skattage Fr.-So. 25.-27.09.
Freitag: 382 Teilnehmer. Die Tageswertung wurde mit  3203 Pkt.
gewonnen. 2. Pl. 3144 Pkt. 
Ab 3. Platz, 6x im Bereich mit 2900 Pkt. lag Reinhold Baumgart ganz gut im Rennen,
aber eben mit mehreren, sodass für Reinhold der 8. Platz blieb.  Klaus Staacken,
Olaf und Holger kamen auch noch in die Geldpreise. 
Kurt kam ins Geld beim abendlichen “Zocker-Turnier”.
Samstag: 389 Teilnehmer. Die Tageswertung wurde mit  3601 Pkt. gewonnen.
2. Pl. 3277 Pkt., 3. Platz 3229 Pkt.
Hier war unser Bester, am Freitag noch “schwarzer Tag”,
Karlheinz Karmann mit 3068 Pkt. und belegte den 6. Platz. Klaus Rathjen,
Stefan, Reinhold und Ronny auch “im Geld”.
Sonntag: 375 Teilnehmer. Die Tageswertung wurde mit  3387 Pkt. gewonnen.
2. Pl. 3323 Pkt., 3. Platz 3221 Pkt.

Für die meisten von uns ein “schwarzer Sonntag”. Da kam nicht viel zusammen.
Ronny und Holger kamen bei der Tageswertung noch in die Geldpreise.Gesamt:  Es gab bei jeder Tages – und der Gesamtwertung 60 Geldpreise.
Reinhold begann den letzten Tag als 5. der Gesamtwertung und hätte am Sonntag
“nur” 2200 Pkt. gebraucht und wäre dann 3. geworden. Ja, hätte “nur”! 
Aber nur Ronny, Holger und Ralf schafften Sonntag über 2000 Pkt. Natürlich haben sich viele einen besseren “Lauf” an den Tagen gewünscht. Doch es “kütt wie et kütt”. Manchmal ist es Pech und manchmal “läuft” es einfach nicht.
Es gehört auch immer eine große Menge Glück dazu.
Mannschaften (40 TN/ 11 Preise).
Hier belegte “Elbe Asse” mit 27733 Pkt. den 1. Platz.

Der 2. Platz wurde mit 27181 Pkt. errungen und der 3. mit 27046 Pkt.
Unsere Mannschaft, Reinhold, Kurt, Karlheinz und Klaus Rathjen lag am Samstag mit 16378 Pkt. auf dem 11. Platz, dann kam der Sonntag. “Absturz” auf Platz 28
Die Mannschaft mit Ralf, Klaus Staacken, Olaf und Brigitte Strehler lag mit 15139 Pkt. auf dem 27. Platz. Die Ergebniskarte am Sonntag wurde gar nicht mehr abgegeben.
Ja, auch wenn es nicht für alle so “lief” wie es sollte, im nächsten Jahr werden die meisten von uns es wieder versuchen und dann hoffentlich mehr Erfolg haben.


Deutsche – Mannschaftsmeisterschaft
17./18. Okt. 2015  in Magdeburg
Super Leistung, 4. Platz! Damen-Wertung

24 Damenmannschaften waren angetreten und haben sich mit unseren 4 gemessen.
Angela Baumgart  Kirsten Weikunat Brigitte Witt  Lena Rose

Unsere Damen kamen am 1. Tag nur langsam “in Gange”. Immer war leider ein
“Ausrutscher” dabei, sodass nur eine Serie mit über 4000 Pkt. gelang.
Nach dem 1. Tag immerhin Platz 7, garnicht so schlecht!
Am 2. Tag legten sie einen tollen Tag hin. Nun kann man natürlich sagen, “Wenn”, denn nur 1 Spiel fehlte für den 3. Platz. Doch es ist “Fehl am Platz” hier
Kritik üben zu wollen. Freude bei allen Damen. Einfach nur … Eine ganz tolle Leistung!  Glückwunsch!


Samstag/Sonntag 07./08. Nov.24 Stunden -Turnier Hademarschen (10 Serien)
Wieder mal “volles Haus” mit  144 Teilnehmern. Für die, die “Erfolg” hatten vergingen die 24 Stunden “wie im Flug”, für viele andere war es dann eher “anstrengend” und einige beendeten das Turnier auch “vorzeitig”.Die gereichten Mahlzeiten waren wieder “köstlich” und “vielfältig”. Das Turnier “professionell” von Hans-Herrmann Fuchs geleitet und

durchgeführt. Immer wieder ein “Erlebnis” dieses Turnier!
Von unserem Klub waren dabei:
Wolfgang Pehlke, Angela und Reinhold Baumgart, Brigitte Witt,
Kirsten Weikunat, Ralf Bäcker, Kurt Hildebrandt, Olaf Marquardt
36 Geldpreise wurden ausgespielt.
Es fing auch gleich sehr gut an, Ralf legte mit 1949 Pkt. “super” los, legte gleich 1007 nach und natürlich macht man sich dann Hoffnung, bei der Endabrechnung weit vorne landen zu können. Leider blieb die Karte bei ihm nicht “durchgehend” gut und so landete er auf dem 18. Platz. Auch bei Olaf  “lief” es wirklich gut. Bis auf eine Serie immer ganz nah am “Schnitt” oder darüber. Eine “ganz große” Serie blieb allerdings aus. Er wurde aber Bester von uns und am Ende 16. Auch Angela kam, Dank der 9. Serie mit 1905 und der 10. Serie mit 1492 Pkt., noch in die Geldpreise und wurde 31. Auch Reinhold legte mit 1933 Pkt. in der 5. Serie ein tolles Ergebnis vor, konnte das aber leider nicht “stabilisieren”. Ralf
, Reinold und Angela wurden mit ihren “Superserien” aber auch jeweils “Seriensieger”
und erhielten einen “Sonder-Geldpreis”.
Die ersten 3 Plätze errangen folgende Punktzahlen:
12185 Pkt.  12058 Pkt.  11861 Pkt.
1000.-€         750.-€        500.-€

Sonntag 15. Nov. 4 Serien-Turnier Schleswig
Mit 73 Teilnehmern gut besucht und wenn in Hamburg nicht auch ein Turnier gewesen wäre, wäre die “Hütte voll gewesen”. Es verlief wieder alles “zügig” und gut “organisiert”!
Von unserem Klub waren dabei: Wolfgang Pehlke, Angela und Reinhold Baumgart, Holger Käfer, Martin Sievers, Ralf Bäcker, Kurt Hildebrandt, Olaf Marquardt, Brigitte Strehler und Heino Dreyer.
Holger war unser Bester. 3 gute bis sehr gute und eine durchwachsene Serie brachten ihm am Ende dann auch noch einen Serienpreis und den guten 6. Gesamt-Geldpreis.
Martin, wie andere auch mehrfach, spielte 2x unter seinen Erwartungen und auch “etwas stinkig”, hoffte bis zum Ende, dass sein Ergebnis noch für einen Geldpreis reicht. Und ja, er bekam als 15. noch einen ab. Brigitte legte mit 1538 Pkt. auch gleich sehr gut los und kam gleich an Tisch 1. Danach dann 2 nicht mehr so ganz hohe Serien, doch immerhin spielte sie in der letzten Serie noch an Tisch 2. Dort dann leider ein “Einbruch”, aber am Ende reichte es noch für einen Serienpreis und den 18. Gesamt-Geldpreis. Bei allen anderen “lief” es mehr “schlecht” als “gut” und keiner kam mehr in die Gesamt-Geldpreise.
Siegerin wurde Annedore Hofer mit 5906 Punkten.

 
Wir haben ab 01.12. wieder ein neues Mitglied.
Martina Sager

Sie kommt aus 23813 Blunk (bei Trappenkamp/Daldorf) und war schon mal im SC “Am Kalkberg” in Bad Segeberg organisiert.
Wir wünschen ihr mit und bei uns, viel Freude.

Die Klubmeisterschaft ist auch entschieden

Holger Käfer Ist, wie schon im letzten Jahr “Klubmeister”

Gert Buddenberg    Ist, ebenfalls wie im Vorjahr “Bester Senior”

Kirsten Weikunat   Landete am letzten Spielabend  noch eine Überraschung und wurde “Beste Dame”

Unser Jahres – Abschlussfest am 05. Dezember

Angemeldet hatten sich alle 31 noch im Verein befindlichen Mitglieder und trafen sich gegen 14:00 Uhr im Vereinslokal “Schafstall”.
Die Räumlichkeiten für unser Fest, waren durch Vereinwirtin Bärbel
und ihrem Team “perfekt” vorbereitet.
Nach einer kurzen Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden, begann die 1. Serie Skat.
Heino Dreyer
spendete hierfür 100.-€, die an die Spieler gezahlt wurden, die als erste 111, 222, 333, 444 Spielpunkte erreichten und den ersten Null ouvert Hand spielten.
Wie immer “lief” es nicht bei allen “gleich gut”, es kam für einige “Glück” und für einige auch “Pech” hernieder. Den “Horror” in dieser Serie erlebte Wolfgang Pehlke mit 7/7 Spielen.
Nach der 1. Serie wurde Skat erst einmal “unterbrochen” und wir konnten uns an der reichhaltigen, schön zubereiteten und sehr köstlich schmeckenden Torten und Kuchentafel erlaben. Herzlichen Dank an die “Zubereiter” Martina Sager
sowie Angela und Reinhold Baumgart.
Wer nicht wollte, ließ sich etwas anderes schmecken. So gestärkt, wurde die 2. Serie Skat gestartet. Natürlich “lief” es hier genau so “unterschiedlich” wie in der 1. Serie. Hier erlebte Reinhold  Baumgart mit 9/9 Spielen seinen “Horror”.
Nach Berechnung der einzelnen Ergebnisse stand dann auch der Sieger und die weiteren platzierten fest.
Gegen 19:30 Uhr begann das gemeinsame Abendessen. Kaltes und warmes Büffet war angesagt. Und liebe Leute, es gab “sehr gut” und “sehr reichlich”. Von allem was dabei Rind, Schwein, Pute, Frikadellen, Hähnchen Nuggets, leckere Soße, verschiedenes Gemüse. Eine Käseplatte, Fischplatte, Bratenaufschnitt, verschiedene Brotsorten, Nachtisch und einiges andere mehr. Wer bei diesem Angebot nichts für seinen Gaumen fand, hat einen ganz besonderen Geschmack!
Nach “Sättigung” begann dann die Preisverteilung für unseren Preisskat und die Ehrungen unserer Besten in der Klubrangliste sowie den Sonderausspielungen. Die “Besten” im Preisskat konnten sich dann auch die “schönsten” Preise aussuchen, aber bekommen haben alle Teilnehmer einen Preis.
Die ersten 3 Plätze beim Preisskat belegten Brigitte Strehler 2927 Pkt., Stefan Treder 2669 Pkt. und Torben Bauer 2540 Pkt.

Die Reihenfolge der Rangliste sowie Klubmeister, Beste Dame, Bester Senior und die Gewinner der Sonderausspielungen, sind ja schon an anderer Stelle, im IN auf unserer Homepage, namentlich benannt.
Auf mehrfachen Wunsch, hatten wir es ja dieses Jahr endlich geschafft, das JAF auf einen Samstag zu legen, um noch mehr Mitgliedern die Möglichkeit zu geben, im Anschluss an allem noch eine 3. Serie Skat zu spielen. Doch nach den Ehrungen löste sich alles sehr schnell auf und es kam keine Skatrunde mehr zusammen.
Das hatte der Vorstand sich anders vorgestellt. Gegen 21:15 Uhr war dann schon Schluss!
Es war aber trotzdem mal wieder ein sehr gut organisiertes und durchgeführtes Jahresabschlussfest, an das sich alle gerne erinnern werden. Nochmals herzlichen Dank an alle die dazu beigetragen haben.  Bilder
Die 3 Besten vom Preisskat. Brigitte Strehler, Stefan Treder, Torben Bauer



 Die letzte Veranstaltung im Klub 2015
Geflügel/Wild Skat-Turnier am 18.12.
25 Mitglieder trafen sich gegen 18:30 Uhr im  Vereinsheim “Schafstall” und spielten, bei einem Einsatz von 10.-€, 2 Serien a 48 Spiele um die schönsten Geflügel – und Wild Stücke.  Jeder bekam einen Preis. Nach der Reihenfolge der Skatergebnisse, konnten die Spielerinnen/spieler sich dann die Preise aussuchen. Die Besten nahmen natürlich die “schönsten” Stücke.  Zusätzlich wurden  von Olaf Marquardt noch 10  kleinere Sonderpreise gestiftet.  Diese wurden nach “Ansage” eines bestimmten Spieles, an die/den ausgegeben, die/der es als 1. spielte und gewann.
Die ersten 3 Plätze beim Geflügel/Wild Skat belegten: Olaf Marquardt vor Gert Buddenberg und Bernd Michel


Damit war dann das Jahr 2015 abgeschlossen.
Wie jedes Jahr, wieder einiges passiert. “Positives” und “Negatives”. Das ist nun einmal so in einem Klub. Skatsportlich hätte es, vor allem im Ligaspielbetrieb, etwas besser “laufen” können. Da hatten wir uns, gerade für die 1. Mannschaft, mehr erhofft. Wir können “gewesenes” aber nicht mehr ändern, bleibt nur die Hoffnung auf ein erfolgreiches Jahr 2016!