Rückblick 2013

 2013
Durch weitere Zugänge, 4 “Rückkehrer”
Brigitte und Gerd Witt, Erika Runge, Peter Krogmann,
 

starten wir  mit 33 Mitgliedern in das neue Jahr. Für die heutigen

Verhältnisse eine stolze Zahl. Und darüber freuen wir uns auch sehr.
Das ermöglicht es uns auch dieses Jahr wieder
5 Mannschaften für den Ligaspielbetrieb stellen zu können.
1x Regionalliga, 3x Verbandsliga und 1x Bezirksliga.

Am 20. Januar  Bei 21 teilnehmenden Mannschaften  wurde unsere Mannschaft mit
Gert Buddenberg, Klaus Staacken, Ralf Bäcker und Reinhold Baumgart

Mannschaftsmeister des Skatverbandes  Kreis Schleswig-Flensburg-Rendsburg-Eckernförde.


Besondre Auszeichnung
Wolfgang Pehlke 
 wurde am 10. Februar im Rahmen
der VG-EM, in Anerkennung der außergewöhnlichen Verdienste um die
Verbreitung des Skatspiels und die Entwicklung des Skatverbandes
S-H/HH, mit dessen bronzener Ehrennadel ausgezeichnet.

Austritt aus unserem Verein     
Andre Reinke  hat, ohne weitere Angaben, seinen Austritt zuzm 01. März 2013 erklärt. Wir wünschen alles Gute für die Zukunft.


Bei der LV – Einzel-Meisterschaft am 23./24. März 

Haben sich Brigitte Strehler  und  Olaf  Marquardt für die

Deutsche Meisterschaft qualifiziert.

Bei der LV-Tandem-Meisterschaft am 07. April
Haben sich Stefan Treder  und Ralf Bäcker

 
sowie  Martin Sievers  und Kurt Hildebrandt


für die Deutsche Meisterschaft qualifiziert.


Der Start im Ligaspielbetrieb verlief eher “durchwachsen”, keine Mannschaft konnte so richtig punkten. Aber es sind ja noch 4 Spieltage. Der 2. Ligaspieltag verlief ähnlich, mal sehen wie es weitergeht. (mehr siehe Rückblick Liga)


Endrunde Deutsche Einzel Meisterschaft 25./26. Mai Ulm
Damen: Brigitte Strehler Platz 48 von 64
Herren:  Olaf Marquardt Platz 21 von 252
…………
Wir haben ab dem 01. Juni ein neues Mitglied. Bernd Michel.


Er kommt aus Daldorf, spielt z.Zt. auch noch in Bornhöved. 
 Der Klub löst sich jedoch zum Ende des Jahres auf. Viel Spaß und Erfolg bei uns.

LV-Vorstände-Meisterschaft am 02. Juni in NMS 
Reinhold Baumgart

qualifizierte sich für die Endrunde am 25. August
in Rotenburg.

Am Freitag 07. Juni verstarb nach langer, schwerer Krankheit
unser langjähriges Mitglied Peter Kirsch. 

Wir werden uns immer gerne an ihn erinnern. Unser Mitgefühl giltseinen Angehörigen.       
…..
Der 3. Ligaspieltag am 08. Juni war leider  auch eher “dürftig”, keineMannschaft konnte “überzeugen”. 
4. Liga Spieltag 22. Juni
Wieder sehr “unterschiedliche” Ergebnisse. In VL und BzL Süd,  Spannung bis zum letzten Spieltag angesagt. (mehr siehe Rückblick Liga)


Unser  Skat-Sommerfest am Samstag 03. August
Es hatten sich alle 31 Mitglieder zur Teilnahme angemeldet. Leider mussten Erika, Eugen und Kurt kurzfristig absagen. So starteten wir mit 28 Teilnehmern, mit einem gemeinsamen Frühstück um 09:30 Uhr in den Tag. Es war wieder alles sehr gut vorbereitet, das Frühstück von Angela, das Skatturnier von Wolfgang Pehlke, die Kaffeetafel mit schönen Torten und Kuchen von Ralf, Brigitte Witt und Peter, für Würstchen und Fleisch zum abschließende “Grillen” sorgte Wolfgang Staats. Hierzu steuerte Reinhold und Karlheinz einen herzhaften Gemüsesalat und Wolfgang Pehlke einen Kartoffelsalat bei Heidi und Erwin sorgten für den Getränkeservice. Dafür erhielt jeder Teilnehmer zum Start einen kostenlosen Getränkebon im Wert von 15.-€ Bis auf das “Grillen” lief alles reibungslos ab. Bei der Organisation Grillen” muss der Vorstand kleine Fehler eingestehen. So fehlten hier die Teller, Servietten und vielleicht noch andere kleine Zutaten. Teller stellte dann Heidi zur Verfügung und Wolfgang Staats versuchte durch Zukauf, das Missgeschick in Grenzen zu halten. Schlecht war die Planung eines “Grillmeisters”. Dass Erwin da einsprang ist erfreulich und wir danken ihm, doch er hatte eigentlich andere Aufgaben. Klaus Staacken sprang dann zwar noch mit ein, doch der Ärger von Erwin ist zu verstehen.
Dieser Abschnitt eines zukünftigen Festes muss dann vom Vorstand besser organisiert werden. Der Vorstand bedankt sich nochmals bei allen schon genannten, hier muss aber unbedingt noch Peter erwähnt werden und auch ungenannten “Helfern”, ohne die es überhaupt nicht klappen würde, recht herzlich.
Zum Skat. Hier wurden 3 Serien gespielt. In jeder Serie gab es, durch die Einnahmen aus dem “Verlustgeld”, 3 Serien Geldpreise und zum Ende in der Einzelwertung insgesamt 12 Geldpreise. Zum Schluss wurden, durch Kirsten, durch ziehen der Startkarten noch 14 Tandems ausgelost. Dank einer Spende von 100.-€ aus der Vereinskasse, konnten sich dann die Besten 7 Tandems auch noch über einen Geldpreis
freuen.
Hier die Sieger und platzierten.
Serienpreise 1. Serie: 1. Torben Bauer 1691 Pkt., 2. Gert 1439 Pkt., 3. Heino 1355 Pkt.
Serienpreise 2. Serie: 1. Stefan Treder  2104 Pkt., 2. Reinhold 1874 Pkt.,3. Gert 1436 Pkt.
Serienpreise 3. Serie: 1. Brigitte Witt 1377 Pkt., 2. Torben 1368 Pkt., 3. Jörg 1358 Pkt.

Die Entscheidung über den Einzelsieg musste dann an Tisch 1 mit Stefan, Gert, Reinhold und Torben in der 3. Serie fallen. Es sei denn, es käme noch Jemand von den hinteren Tischen, war aber nicht so. Es war spannend, aber die ersten 4 Plätze blieben an Tisch 1.
Das ergab am Ende folgendes Ergebnis.
Einzelwertung: 1. Platz Stefan Treder 3999 Pkt. 2. Platz Torben Bauer 3965 Pkt. 3 . Platz Gert Buddenberg 3888 Pkt.

Die Gesamtbetrachtung muss aber auch in diesem Jahr wieder “positiv” ausfallen. Kleine “Pannen” werden sich wohl nie ganz verhindern lassen. Im nächsten Jahr gibt es ja kein “normales” Sommerfest, da feiern wir am 02. August ja unser 30 jähriges “Jubiläumsfest”. Sollte noch Bedarf an “Kritik” oder “Lob” bestehen, nimmt der Vorstand diese gerne entgegen. In diesem Sinne……
Nun noch einige Bilder.

Angela bereitet das Frühstück vor Die Wirtin bereitet sich auch vor  Die ersten Gäste treffen ein      
 
 Dann folgte das gemeinsames Frühstück, das wurde von allen mit gutem Appetit angenommen.
 

Es folgte 1. und 2. Serie Skat
 

Nach der 2. Serie Pause für Torte, Kuchen und Kaffee oder für was anderes,  Mal ausquatschen, Weg vom “Trubel”, Oder ein Bier trinken, zeigen dass man man sich “verträgt”. Oder eine Zigarette rauchen, oder nur “entspannen” 

Einzelwertung:1. Platz Stefan Treder 3999 Pkt.2. Platz Torben Bauer 3965 Pkt. 3. Platz Gert Buddenberg 3888 Pkt.
 
Zum Abschluss “Grillen”

Alle wurden satt. Und hat nach Aussage auch gut geschmeckt .
Nach dem “Grillen” war der offizielle Teil unseres Festes vorbei.
12 “unersättliche” spielten dann noch eine Serie Skat und gegen 22:00 Uhr war dann für alle endgültig Schluss.



Deutsche Tandem Meisterschaft 10./11. August in Bonn
280 Tandems am Start. 6 Serien. Samstag 4 und Sonntag 2
Es sind 100 Geldpreise zu gewinnen. Von uns dabei Stefan/Ralf und Martin/Kurt

Deutschlandpokal 24. August in Rotenburg a.d. Fulda
und Endrunde Vorstände-Turnier 25. August Von uns dabei Reinhold Baumgart, kein Erfolg


Nord Pokal 01.09. 2013 in Neumünster
163 Teilnehmer spielten in 3 Serien im Einzel, Tandem und Mannschafts-Wettbewerb die Sieger aus.
Von uns waren 14 dabei und viele hatten Chancen ganz vorne zu landen, doch die 3. Serie war wie verhext. So konnte am Ende nur Olaf Marquardt  groß “abräumen”.
 

5. und letzter Ligaspieltag 2013 Samstag 07. 09.
Der letzte Spieltag brachte uns einen “versöhnlichen” Abschluss! 
Die 3. Mannschaft schaffte den Aufstieg in die Oberliga und die anderen 4 Mannschaften konnten alle die Klasse halten. (Mehr siehe bei Rückblick Liga)

Wir haben ab 23. September wieder ein neues Mitglied.

Lutz Rübe
 

Er ist aus dem Stuttgarter Raum nun nach Neumünster gezogen und hat als
langjährig organisierter Skatspieler hier einen guten Skatklub gesucht und in
HA NMS natürlich auch gefunden. Lutz ist, im Besonderen bei der ISPA, in ganz Deutschland bekannt und Ist dort bei vielen Turnieren für die EDV-Auswertung verantwortlich, zudem ist auch  deren Schriftführer. Also ein “Ass” im Bereich EDV. Außerdem ist er geprüfter Schiedsrichter. Wir freuen uns sehr, dass er den Weg zu uns gefunden hat und wünschen ihm alles Gute in Neumünster und viel Freude in unserem Verein.


Schöne Erfolge in Grömitz vom 27.-29.09.
In der Tageswertung am Samstag belegte Ralf Bäcker den 2. Platz

In der Gesamtwertung Mannschaft belegten
Brigitte Strehler    Olaf Marquardt     Ralf Bäcker und Klaus Staacken


den 1. Platz

Und ab 01. Oktober wieder ein neues Mitglied.
Ralf Müller

Er ist von Eckernförde nach Neumünster in die Ehndorfer Straße 2 gezogen.
Er war vorher schon in Nürnberg und Rendsburg in einem Skatklub organisiert
und hat schon an vielen Turnieren teilgenommen.
Auch ihm wünschen wir viel Freude und möglichst immer gute Karten in unserem Klub.  

Erfolg in Bremen am 13.10.
Ralf Bäcker belegte hier den 3. Platz
 

Und wieder ein neues Mitglied ab 14.10.
Holger Käfer

Er ist ein beim DSKV und bei der ISPA, auch international bekannter,
sehr guter Skatspieler. Er war zuletzt beim Skatklub “SIG Buben Elmenhorst” in Hamburg gemeldet. Wir freuen uns sehr, dass er sich unserem Skatklub angeschlossen hat.
Eine echte Verstärkung, jeder Skatklub hätte ihn wohl gerne in seinen Reihen. 


6-Serien Turnier in Lübeck am 02. Nov.

Hier belegte
Kurt Hildebrandt  den 2. Platz, Wolfgang Pehlke den 3. Platz und Martin Sievers  den 5. Platz


24 Stunden (10 Serien) Turnier in Hademarschen 9./10. Nov.

136 Teilnehmer und wieder ein langer Zeitraum. Unterbrochen, durch wieder köstliche und “üppige” Mahlzeiten zum Mittag, Kaffee; Abendbrot, Nachtsuppe und Frühstück. Natürlich auch wieder “perfekt” organisiert und durchgeführt von Hans Hermann Fuchs und seiner Gattin. Von uns waren bei diesem “Marathon” dabei:
Kirsten Weikunat, Angela und Reinhold Baumgart, Klaus Staacken, Olaf Marquardt, Wolfgang Pehlke, Ralf Bäcker

3 Serien Tandem-Turnier in Schleswig am 01.12.
Leider nur 23 Tandems, davon aber 6 aus unserem Klub
Gert Buddenberg/Klaus Staacken, Ralf Bäcker/Stefan Treder,  Frank Plüdemann/Ronny Böhlke, Reinhold & Angela Baumgart, Wolfgang Pehlke/Martin Sievers     Olaf Marquardt/Wolf Land
 Oaf wollte eigentlich mit Brigitte Strehler spielen, doch sie war kurzfristig verhindert).
Es begann für alle “durchwachsen”, nur Martin kam mit über 1600 Pkt. gut aus den Startlöchern. 734 Pkt. von Wolfgang reichten nach der 1. Serie dann aber für Platz 3. in der 2. Serie, es wurde nach Ergebnis gesetzt, kamen von unseren Spielern wieder keine großen Ergebnisse zusammen. Wolfgang und Martin erspielten wenigstens
gleichmäßig etwas über 1100 Pkt., womit sie allerdings vor der letzten Serie, mit über 400 Pkt. Rückstand, auf Platz 4 zurück fielen. Bei Olaf und Wolf ging es  dann etwas besser und sie gewannen letztlich mit 6461 Pkt. den letzten ausgespielten Geldpreis.
 Für Wolfgang und Martin hieß es etwas auf “Angriff” zu spielen, wenn noch etwas nach vorne gehen sollte. Doch Wolfgang verlor schnell 4 Spiele und sah schon “alle Felle” weg. Es reichte aber mit 903 Pkt. sogar “Tisch Bester” zu werden.
Da Martin an Tisch 1 mit 1374 Pkt. ebenfalls  “Tisch Bester” wurde und von “hinten” nichts kam, war die Überraschung perfekt.
Wolfgang und Martin
belegten mit 6831 Pkt. und 22 Pkt. Vorsprung den 1. Platz.
Die 2. Überraschung folgte im zusätzlich ausgespielten Einzel-Preisskat.
Martin belegte hier mit 4034 Pkt. ebenfalls den  1. Platz.

Am 02.12. war dann der letzte Spielabend 2013.
Es gab zwar tatsächlich noch gravierende Veränderungen, doch
Gert Buddenberg
wurde, wie schon im Vorjahr, wieder Klubmeister und bester Senior!
 Beste Dame Kirsten Weikunat. Bester Herr Olaf Marquardt

Jahresabschlussfest am 08.12.
Alle Mitglieder, hatten wir noch nie, waren gekommen und es verlief alles sehr
harmonisch und fand großen Anklang bei den Teilnehmern.
Torten und Kuchen wurden von Reinhold Baumgart und Erwin Wallner gespendet,
sehr lecker, Danke. Das gemeinsame Abendessen, Wildschwein oder Pute, hat
auch allen geschmeckt. Vom Koch hervorragend zubereitet, ein großes Lob.
Herzlichen Glückwunsch an alle diesjährigen Preisträger in unseren verschiedenen
Klubwertungen.

Die meisten Serien, alle 102:  Ralf Bäcker, Wolfgang Pehlke, Karlheinz Karmann,

Sonderwertung “Bargeld”:  Gert Buddenberg, Olaf Marquardt, Ralf Bäcker
 
                            
Beste Ligaspieler:  1. Ma: Ralf Bäcker

2. Ma: Wolfgang Pehlke
3. Ma: Karlheinz Karmann
4. Ma: Stefan Treder
5. Ma: Angela Baumgart
Höchste 2-Serien Ergebnisse: Olaf Marquardt  3493 Pkt.
Reinhold Baumgart 3453 Pkt. Holger Käfer    3126 Pkt.
Den Weihnachts – Preisskat gewann Stefan Treder vor Wolfgang Pehlke und Torben Bauer.
Danke auch an alle Helfer für diesen schönen Tag.
Hier noch ein paar Bilder:
Preise für den Skat, jeder bekommt
einen davon ab                                                                      Die 1. Serie Skat


Pause für Kaffee, Torte und Kuchen oder für was anderes

2. Serie Skat

Skat ist vorbei. Nun gibt es was für das leibliche Wohl. Wildschwein oder Pute, alles ganz lecker

Nun zum Abschluss die Siegerehrungen
Hier Meister und bester Senior,         Bester Herr Olaf Marquardt
Gert Buddenberg

Beste Dame, Kirsten Weikunat    Die 3 Besten in der Sonderwertung
“Bargeld”. Gert Buddenberg, Olaf
Marquardt und Ralf Bäcker


“Höchstes Ergebnis in 2 Serien”                  
Olaf Marquardt 1. Platz                                Reinhold Baumgart  2.Platz   

   
Holger Käfer 3.Platz

Dann war leider der Akku der Fotokamera leer. Es folgte noch die Verteilung der Preise für das Skatturnier. Jeder bekam einen Preis. 12 Mitglieder spielten dann noch eine “Liste”.
Danach war Schluss. Ein schöner Tag war zu Ende.


Geflügelskat am 12. Dezember
27 Teilnehmer spielten um einen “Weihnachtsbraten”. Wer
Kartenglück hatte gewann einen “großen”, wer Pech hatte einen “kleinen”. Aber jeder bekam etwas ab.
Sieger wurde

Olaf Marquardt  mit 2804 Pkt. vor Stefan Treder mit 2622 Pkt. und Bernd Michel  mit 2607 Pkt.

——————————
Sparklubfeier mit Essen und 2 Serien Skat am 14. Dezember 24 Teilnehmer fanden sich zur Auszahlung des Spargeldes, einem gemeinsamen Essen (Roulade) und 2 Serien Skat in unserem Klubheim ein. Nachdem das Spargeld “eingesackt” war, konnte sich jeder beim Essen den Magen “voll schlagen” und dann wurden in 2 Serien insgesamt 10 Geldpreise ausgespielt Zusätzlich gab es in jeder Serie noch 3 Serienpreise, wofür das Verlustgeld verwendet wurde.
Es gewannen mit jeweils 2827 Pkt. Ralf Bäcker und Peter Krogmann der 3. Platz ging mit 2504 Pkt. an Frank Plüdemann.


Die Serienpreise gewannen in der 1. Serie Peter Krogmann vor Heino Dreyer und Brigitte Strehler. In der 2. Serie Ralf Bäcker vor Ronny Böhlke und Kirsten Weikunat.

Damit ist das Skatjahr 2013 mit seinen Turnieren, Festen und anderen Ereignissen zu Ende. Es war wieder einmal sehr Erfolg – und Ereignisreich. Für den einen mehr, für den anderen weniger. Hat auf jeden Fall wieder alles recht “reibungslos” geklappt. Der Vorstand bedankt sich bei allen Mitgliedern, allen Helfern und sonstigen Personen, die dazu beigetragen haben, dass es so war.
Wir freuen uns alle auf das “Jubiläumsjahr” 2014, unser Klub wird 30 Jahre alt.