Rückblick 2011

Mit 29 Mitgliedern begann ein erfolgreiches Jahr.

Wir spielten mit einer Mannschaft in der Oberliga, wo nur ganz knapp der Aufstieg verpasst wurde. In den BzL spielten wir mit 3 Mannschaften. Hier gelang der 3. Mannschaft der Aufstieg in die VbL und die 2. Mannschaft verpasste dies leider am letzten Spieltag, wo sie klar auf Platz 1 stand. Doch an diesem Tag kam bei keinem Spieler’ die Karte. Die 4. Mannschaft konnte die Klasse halten.

Im August haben wir erstmalig unser Sommerfest im Klubheim ausgerichtet  (vorher immer privat) und alle Mitglieder die gesund oder in Deutschland waren, haben daran teilgenommen. Ein sehr schöner Tag.


Bei den Meisterschaften des DSKV im Einzel wurde Kirsten Weikunat Vizemeisterin der VG und konnte sich, wie 4 weitere für die LVM qualifizieren. Im Mannschaftswettbewerb wurde die 2. Mannschaft (Rarrek, Weikunat, Pehlke und Böhlke) Landesmeister HH/S-H und qualifizierte sich, wie auch die 1. Mannschaft Buddenberg, Staacken, Bäcker, Baumgart; Hildebrandt) für die Endrunde in Magdeburg. Hier blieb der Erfolg leider aus.

 Treffpunkt vor Abfahrt2. Mannschaft Landesmeister 2011 S-H/HH
Kirsten Weikunat, Wolfgang Pehlke,

Ronny Böhlke, Heinz Rarrek

Im Tandem schafften es 5 Teams zur LVM.
Bei offenen Turnieren konnten auch wieder sehr viele, gute Ergebnisse mit ersten,  zweiten und weiteren guten Plätzen (z.B. KlWo, Lunden, Hohenwestedt, Hademarschen, Schwabstedt, Vorturnier DMM usw.) erzielt werden (siehe Turniererfolge 2011).


Zum Juli ein neues Mitglied. Wolf Britt; hatte ein “dünnes Fell” und mancher “Spruch am Tisch” machte ihm anfangs Probleme. Das hat sich aber nun gelegt, er kann über blöde Sprüche” lachen! 
Ab 01.10.2011 weitere 2 neue Mitglieder. Lena Rose und Torben Bauer.

Sie sind ein Paar mit 4 Kindern und können daher an den Spielabenden nur selten zusammen erscheinen. Sind zwei sympathische Typen, spielen gerne und solide Skat und sind von der “jüngeren Generation”. Ein Glücksfall für jeden Skatklub in dieser Zeit.

Ab 01.12.2011 weitere 2 neue Mitglieder.
Frank Plüdemann
kommt aus Neumünster. Er war schon Mitglied vom 01.April 1996 bis 31.12.2004 und ist dann wegen Arbeit nach Spanien ausgewandert. Nun ist er zurück und soll hier in Deutschland den Arbeitsbereich aus Spanien aufbauen. Und wenn es seine Zeit zulässt, spielt er bei uns Skat.

Karlheinz Karmann
kommt aus Bad Segeberg und wurde von Kurt Hildebrandt “angeheuert”. Er möchte einmal die Woche einen schönen Skat in gemütlicher Runde bei uns spielen. Die Spielabende waren noch besser besucht als im letzten Jahr und so konnten wir oft an 6 Tischen spielen.


Jahresabschlussfest am 11.12.

Das war ein sehr schöner Tag und “aller Ehren wert”. Sehr gut vorbereitet und durchgeführt! Wie üblich begannen wir gegen 14:00 Uhr mit einer Serie Skat.
Alle gingen die Sache recht “locker” an und es wurde auch so manches Spiel auf “Risiko” gereizt. Manchmal klappte es und manchmal auch nicht. So wurde dann auch an diesem Tag so manches Spiel von einem verloren, von dem man es eigentlich nicht gewohnt ist, “Eingepasste” Spiele gab es daher kaum und so kam schon in der 1. Serie einiges an “Verlustgeld” in die Kasse.

Skat

Nach der 1.Serie Skat konnten wir uns dann bei sehr schmackhaften und optisch schön zubereiteten Torten von Ralf und Heidi, Danke dafür, für die 2. Serie stärken.

Danach wurde dann die 2. Serie gespielt, noch einmal “Angriff” und versuchen sich zu verbessern. Klappte natürlich nicht bei allen, aber einige bekamen auch in der 2. Serie wieder “Tolle Karten” und konnten sich ganz vorne platzieren. 

 Gegen 19:00 Uhr war es geschafft, der  Sieger und die Platzierten standen fest und es wurde das gemeinsame Abendessen durchgeführt. Hier stand Wildbraten oder Pute zur Auswahl. Wie die Wahl auch ausfiel, es hat allen sehr gut geschmeckt, ein Lob an den Koch. Als Nachtisch gab es dann noch Eis mit heißen Himbeeren.

Nachdem dann alle satt waren, begann die Preisverteilung. Beim ausgespielten Preisskat bekam jeder Teilnehmer, ohne Startgeld gezahlt zu haben, einer Preis, den er sich gemäß seiner Platzierung dann, aus dem umfangreichen Angebot aussuchen konnte. Vom  Fernseher über Präsentkörbe, Gutscheine, Bargeld und anderen Sachpreisen. Folgend ein kleiner Ausschnitt der Gewinner. Die Preisauswahl

Die PreisauswahlDer Sieger, Klaus Rathje mit Fernseher
2. Platz Ronny Böhlke mit Gutschein
für den “Bassener Scheunenskat 2012”

5. Rudi Penske mit Päsentkorb
6. Platz Olaf Marquardt mit Gutschein
auch der Letzte, Martin Sievers,
bekam noch etwas ab:

Danach zeichnete unser 1. Vorsitzender Reinhold Baumgart noch die Sieger und platzierten in der Sonderwertungen des Jahres mit Meisternadel und Prämien aus.


Unser Klubmeister:
Gert Buddenberg

Sonderprämien: von links:
Bester Herr: Stefan,

Beste Dame: Angela,
Bester Senior: Gert

Weitere Sieger und platzierte in den Sonderwertungen findet ihr unter Archiv “Klubrekorde”.
So endete dann ein wirklich schöner Tag, es gab ja keine Verlierer und
wir beendeten das Skatjahr 2011!
Die gesamte Abschlusstabelle findet man unter Archiv “Klubmeister

2011″.
Nach langer Krankheit verstarb am gleichen Tag, den 11.12. unser

langjähriges Mitglied Ursel Sternheim. Am Tag dieser Feier wussten
wir allerdings noch nichts von ihrem Tod.
Wir werden ihrer in Ehren gedenken.

 

5 Mitgliedern gefällt es nicht mehr bei uns, weil angeblich zuviel
gemeckert wird und sie werden sich einem anderen Klub
anschließen. Wir wünschen dann dort mehr Freude!

So war es insgesamt ein sehr erfolgreiches Jahr für unseren

Klub. Skatsportlich hätte es eigentlich nur im Ligaspielbetrieb etwas
besser sein können. Mit der Arbeit des Vorstandes und den
angebotenen Veranstaltungen muss man jedoch sehr zufrieden sein.
Und wenn die “Kritiker” auch einmal hinter die “Kulissen” schauen
und nicht “oberflächlich” urteilen, müssen auch sie eingestehen,
dass nicht viel mehr “machbar” war.

So werden wir dann 2012 mit 28, hoffentlich zufriedenen Mitgliedern,
in das Jahr starten.