Rückblick 1984 bis 2008

Von 1984 bis 2008 gibt es keine schriftlichen Aufzeichnungen über den Verein. Eine Chronik erfolgt erst ab 2009.

Am 01. Juni 1984 trafen sich in der Gaststätte „Winterhuder Eck“ in der Rendsburger Strasse 7 Skatspieler und gründeten unseren Klub. 3 von ihnen sind leider schon verstorben. Da die Mitgliederzahl schnell anwuchs, wurde es dort zu eng und man wechselte zwischenzeitlich das Spiellokal, fand sich im „Cafe Staats“ wieder. Nach Schließung dieser Spielstätte wechselte man dann zum „Hansa Haus“, ab 2009 spielt man im „Restaurant und Sportheim Kreiensen“ in der Ehndorfer Straße 207 b.
 
Der 1. Präsident hieß Karl-Heinz Jähner und führte den Klub bis 2005 an. Seitdem, bis heute, heißt der Präsident Reinhold Baumgart.

Viele Jahre hieß das Motto des Klubs „Spaß beim Skat“ und entsprechend „locker“ verliefen so auch die Übungsabende. Gleichzeitig mit dem Skat wurde auch eine Romme` Sparte gegründet, die sich auch regelmäßig traf und ihre eigene Meisterschaft ausspielte. Diese Gruppe hatte bis Lokalwechsel 2009 Bestand.

Seit Gründung wurde im Skat am Ligaspielbetrieb, wo es Klassen von der Kreisliga bis zur Bundesliga gibt, teilgenommen. Heute stellt der Klub in dieser Wertung 1 Mannschaft in der Regionalliga, 2 Mannschaften in der Oberliga und eine Mannschaft in der Verbandsliga.

Die Mitgliederzahl wuchs auch ständig und so hatte man 1994 mit 44, den höchsten Mitgliederstand erreicht.

Seit 2005 ist der Klub „erfolgsorientierter“ ausgerichtet und nimmt noch regelmäßiger mit vielen Mitgliedern an den Turnieren des Deutschen Skatverbandes teil.